Pierre Gruber

Sommer im Freitagscafé

Endlich ist es soweit – das Planschbecken wurde aufgebaut und erfreute alle Kinder sehr!

Pierre Gruber

Faszination der Wasserstraßen

Der “Tag der offenen Tür” beim “Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA)” am Sonntag, den 16. Juni 24 war wieder ein voller Erfolg!
Alle Werkstätten waren offen und wurden animiert geführt. So konnte sich jeder informieren über die vielfältigen Aufgaben der einzelnen Sachgebiete. Vor allem sehr interessant für Schüler und zukünftige Auszubildende, die bald einen -> Ausbildungsplatz suchen!
Ganz lieben Dank an die vielen WSV-Mitarbeiter-innen, Sicherheits- & Rettungskräfte für diesen tollen Tag!

Pierre Gruber

2 Sonnenschirme für das Freitagscafé

Juchhu – wir haben nun sogar zwei hübsche Sonnenschirme für draußen!
Jetzt warten wir nur noch auf die Sonne – haha!

Pierre Gruber

Ausflug zu den Brüder Grimm Festspielen

Die Brüder Grimm Festspiele Hanau finden jährlich von Mitte Mai bis Ende Juli in Hanau statt.
Seit 1985 werden jährlich mehrere Märchen aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm dramatisiert und im Schlosspark von Schloss Philippsruhe aufgeführt (hauptsächlich Uraufführungen).
Dieses Jahr besuchten wir das Musical “Die Gänsemagd”
Inhalt:
Prinzessin Rosa träumt von einem freien Leben auf dem Rücken ihres Pferdes Fallada, fernab der höfischen Zwänge und am besten mit ihrer Freundin Alma, einer Hofdienerin. Doch das wird von der strengen Königin Agatha nicht gern gesehen. Zu tief ist die Kluft zwischen Dienerschaft und Adel, zu hoch sind die Erwartungen an die junge Thronfolgerin. Als Rosa gegen ihren Willen in ein weit entferntes Königreich verheiratet wird, schmieden die Freundinnen einen schicksalhaften Plan: Sie tauschen ihre Rollen und Dienerin Alma zieht als neue Prinzessin vor den Altar. Kann Rosa nun in Freiheit leben und wird Alma ihre neu gewonnene Macht für das Gute einsetzen?
Das preisgekrönte Autorenduo Franziska Kuropka und Lukas Nimscheck erzählt die Geschichte von zwei starken, jungen Frauen, die Traditionen hinterfragen und ihre Welt auf den Kopf stellen. Ein emotionsgeladenes Ensemblestück mit großen Melodien und viel Humor über das Erwachsenwerden, über Verzeihen und wahre Freundschaft. O-Ton und letztliche Kernaussage dieser tollen Inszenierung: Alle Menschen sind gleich, egal in welchen Stand sie hineingeboren wurden.